Reinigung  

Unsere Anlagen aus dem Hause EST werden den Anforderungen an die Bauteilsauberkeit und den prozessbedingten Durchsatzanforderungen unter Beachtung der geltenden Gesetze und Normen gerecht.

Reinigung der Oberfläche von Ölen, Stäuben,  Lacken, Spänen, Lötrückständen, SMD-Kleber und Lotpasten.

Auf den Prozess abgestimmt, können folgende Reinigungsverfahren zum Einsatz kommen:

  •  Rhönradwaschanlage (Spritzreinigung )
  •  Kammerwaschanlagen (Spritzreinigung )
  •  Kammerwaschanlagen im Durchlaufverfahren
  •  Ultraschallwaschsysteme (Tauchreinigen )

Bedingt durch die verschiedenen Reinigungsverfahren sowie der modularen Konfiguration können wir Ihnen Lösungen für die Baugruppenreinigung im Bereich von der kleinen Batchanlage bis hin zur Durchlaufanlage für mittlere bis große Stückzahlen liefern. Desweiteren können wir Ihnen Lösungen im Bereich der Schablonen-, Lötrahmen-, Lötmasken- sowie Kondensatfallenreinigung anbieten.

Konfiguration modularer Reinigungssysteme

Durch die individuelle und flexible Auswahl nachfolgend aufgeführter Prozessabschnitte sind wir in der Lage, auch Ihre Reinigungsanlage optimal zu gestalten:

  •  Reinigungsverfahren
  •  Waschzonen (Vorwaschen, Waschen, Spülen)
  •  Trocknung, Absaugung
  •  Badpflege, Filterung
  •  Beheizung
  •  Steuerung/Bedienung
  •  Transport des Waschgutes (Band-, Kettenförderer, Verschiebeeinheiten)
  •  Art der Werkstückträger (Paletten, Gestelle usw.)
  •  Beschickung der Anlage (manuell, automatisiert)

Anwendungsgebiete

Unsere Reinigungsanlagen finden Einsatz unter anderem

  •  in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie,
  •  bei Entlackungsprozessen,
  •  bei Instandhaltungsprozessen,
  •  in der Elektronikindustrie,
  •  in der metallverarbeitenden Industrie,
  •  in der kunststoffverarbeitenden Industrie,
  •  in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie

 

 

 

Go to top